top of page
SG Gesamt Web.jpg

wD-Jgd: SGNB - WSG Ispringen/Pforzheim 19:14 (9:6)


Nachdem die letzten Spiele leider nicht gewonnen werden konnten, jedoch eine gute Tendenz zur Verbesserung zeigten, kam mit der WSG am vergangenen Wochenende der direkte Tabellennachbar in die Altenbürghalle. Das Hinspiel (das erste Saisonspiel) konnte in Pforzheim gewonnen werden, daher waren wir guter Dinge, auch dieses Mal wieder Punkte mit nach Hause nehmen zu können. Hoch motiviert durch die neuen Trainingshoodies ging es am "verschneiten" Samstagmorgen dann in das Spiel - und das startete erstmal fulminant. Die SG-Mädels erwischten einen Traumstart und gingen in der 7. Minute bereits mit 6:1 in Führung. Die Tore konnten relativ unbedrängt geworfen werden, da die Abwehr der WSG hoch stand und die dadurch entstehenden Lücken von unseren Mädels gut ausgenutzt werden konnten. Auch in der Abwehr konnte die SG überzeugen, hier war kaum ein Durchkommen für den Gegner möglich.

Dass das so nicht das ganze Spiel über weitergehen würde war zu erwarten, so dass es im Folgenden dem Gast ebenfalls gelang, unsere Abwehr zu überwinden und zum Torerfolg zu kommen. Bis Mitte der ersten Halbzeit entwickelte sich ein recht ausgeglichenes Spiel. Da wir mit einigen Mädels auf der Bank angetreten waren, wurde fleißig durchgewechselt, was den Spielfluss etwas durcheinander brachte und sich die Mannschaft erstmal wieder auf dem Feld finden musste. Vorne im Angriff lief es daher nicht mehr ganz so gut, was aber auch an der guten Abwehr der Gegnerinnen lag. Die WSG konnte bis zum Ende der 1. Halbzeit daher auf 9:6 verkürzen, so dass wir mit einem 3-Tore-Vorsprung in die Kabine gingen.

In der Pause nahm man sich vor, wieder zu der Spritzigkeit der ersten 10min zurückzufinden und den Gegner zu technischen Fehlern zu drängen - das ging allerdings etwas nach hinten los, denn nun war es die WSG, die deutlich erfolgreicher im Angriff war und die technischen Fehler unterliefen uns. Beim Stand von 10:9 hatte die WSG die Möglichkeit, auszugleichen. Die SG schaffte es in dieser Phase gerade so, den Vorsprung zu halten und erst beim Stand von 11:10 konnten wir wieder einen Gang hochschalten und über ein paar - teilweise glückliche - Treffer bis zum 16:10 wieder einen größeren Vorsprung herausspielen. Die WSG schaffte daraufhin nochmal beim Stand von 17:13 den Rückstand etwas zu verringern, am Ende behielten unsere Mädels jedoch mit 19:14 die Oberhand und haben nun den dritten Sieg in der Runde in der Tasche.

Zurückblickend war es ein Spiel mit vielen guten und sehr guten Ansätzen, vor allem wurde unser neu einstudiertes Laufspiel relativ gut umgesetzt. Woran wir noch arbeiten müssen sind die technischen Fehler, die uns immer wieder phasenweise am Stück unterlaufen und die Abschlussquote. Hierdurch bringen wir unsere Generinnen gerne wieder in Spiel und machen uns damit unnötig das Leben schwer.

Trotzdem war es schön, mal wieder einen Sieg einzufahren. Zusammen mit den neuen Trainingshoodies unserer Sponsorin Anita Puljic und ihrem Unternehmen Villa Zehenhüpfer (www.villa-zehenhuepfer.de), der wir an dieser Stelle ganz herzlich danken möchten, ein rundum gelungener und erfolgreicher Samstag, für den sich das "frühe Aufstehen" gelohnt hat.

Es spielten: Elen, Emma (7), Mia (2), Soe (6), Lina, Ida, Jule, Larissa (Tor), Lea (3), Elisa (Tor), Mara (1)

40 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page