top of page
SG Gesamt Web.jpg

wD-Jd: WSG Ispringen/Pforzheim - SG Neuthard/Büchenau 6:15 (4:8)

Zum ersten Spiel der Saison führte die wJD der Weg nach Pforzheim/Ispringen. Da bisher noch keine Erfahrungen mit dem Gegner gesammelt werden konnten, war dessen Spielstärke unbekannt. Trotzdem wollte man den Schwung aus dem letzten Trainingsspiel gegen des TV 03 Wörth, das man durch eine strake Abwehrleistung gewinnen konnte, mitnehmen.

Angereist mit 11 Spielerinnen musste man zunächst den Ausfall unserer zweiten Torhüterin Elisa kompensieren.

In Halbzeit 1 spielte unsere etatmäßige Torfrau Larissa im Tor und sah eine sehr ordentliche, bewegliche Abwehr, die dem Gegner nur selten eine Chance zum Torwurf gab. Hier konnte sich Larissa auszeichnen und hielt die wenigen Bälle, die auf das Tor kamen, mit hoher Zuverlässigkeit.

Im Angriff spielte man sichere Bälle, was in der Vergangenheit nicht immer der Fall war, und so konnten sich unsere Mädels bereits nach 12 Minuten mit 1:6 absetzen. Erwähnenswert war dabei das gute Zusammenspiel, so dass auch Tore über die Außenspielerinnen und den Kreis ermöglicht wurden.

Aus dem Rückraum konnte vor allem Emma immer wieder zum Torerfolg kommen und unsere Abwehr arbeitete weiterhin stark, so dass die Pausenführung in Höhe von 4:8 mehr als verdient war.

Auch in der zweiten Halbzeit konnte man an die Leistungen der ersten Halbzeit anknüpfen. Immer wieder gelang des der SG dem Gegner im Angriff den Ball abzuluchsen und in einen schnellen Angriff überzugehen. Dies führte zwar nicht immer zum Torerfolg, ermutigte aber unsere Spielrinnen, in der Abwehr weiter Gas zu geben.

Vor allem war in diesem Spiel die Anzahl an technischen Fehlern deutlich reduziert, so dass man der WSG nur wenige Möglichkeiten für einfache Tore bot.

Auch unsere „Aushilfstorhüterin“ Lea darf an dieser Stelle lobenswert erwähnt werden, die unsere etatmäßige zweite Torhüterin Elisa würdig vertreten und so ihre ersten Erfahrungen als Torhüterin in einem Rundenspiel gesammelt hat.

Am Ende konnten sich 6 der 11 Spielerinnen als Torschützinnen eintragen. Viel erfreulicher war jedoch das sehr gute Zusammenspiel in Angriff und Abwehr und die deutliche Reduzierung der technischen Fehler.

An dieser Stelle auch ein Lob an den Gegner, der jederzeit absolut fair gespielt hat und den Schiedsrichter, der alle Situationen kompetent bewertet hat (auch die 2min für den Trainer der SG, der sich erst nochmal in die Regelwerke des D-Jugendhandballs einlesen muss) 😊

Mit dem ersten Sieg im ersten Spiel im Rücken wollen die Mädels der D-Jugend beim ersten Heimspiel kommenden Sonntag, 01.10.2023, gegen die SG Heidelsheim/Helmsheim/Gondelsheim wieder ihr Können unter Beweis stellen und hoffentlich auch den ersten Heimsieg in der Saison 23/24 einfahren.


Es spielten: Lea (5), Emma (5), Mia (2), Mara (1), Laura (1), Emilia (1), Larissa, Ida, Elen, Jule und Lina.

43 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page