top of page
SG Gesamt Web.jpg

TV Neuthard und TV Büchenau gründen eine Spielgemeinschaft

...und erweitern die gemeinsame Handballplattform für die Saison 2023/2024


Erste Gespräche über den Zusammenschluss fanden bereits Ende 2022 statt. Anfang Februar war es dann klar, beide Handballabteilungen der Traditionsvereine möchten auch den Spielbetrieb der Erwachsenen zusammenführen und eine Spielgemeinschaft über den kompletten Handballspielbetrieb gründen. Am 01.04. wird die Meldung offiziell beim BHV abgegeben und beide Abteilungen freuen sich schon auf die Vorbereitung der ersten gemeinsamen Saison 2023/2024. Neben zwei Herrenmannschaften und zwei Damenmannschaften meldet die neue Spielgemeinschaft neun Jugendmannschaften. Zudem gibt es jeweils ein Mini-Team in Neuthard und in Büchenau.


Olaf Schwaninger (TVB) über den Zusammenschluss: „Die aktuelle Runde hat uns die Augen geöffnet und schon früh gezeigt, dass wir auch im Herrenbereich nicht mehr mit den eigenen Ressourcen auskommen, um einen attraktiven Handball anbieten zu können. Unser Kader ist für die Landesliga nicht breit genug und wird sich für die kommende Runde weiter einengen. Daher war es für uns schon zu Beginn der aktuellen Runde klar, dass wir handeln und auch im Herrenbereich eine Spielgemeinschaft eingehen müssen. Mit diesem Schritt können wir unseren Spielern eine neue Plattform bieten, die ein attraktives Training und einen sportlich attraktiven Spielbetrieb ermöglicht. Vielen Dank an die Verantwortlichen des TVN für die sehr guten Gespräche und den gemeinsamen Schritt in Richtung SG.“

Marius Wegmann aus Neutharder Sicht: „Bereits seit 2011 arbeiten beide Vereine erfolgreich im Jugendbereich zusammen, der nun folgende Zusammenschluss auch im Erwachsenenbereich ist der nächste logische Schritt – auch wenn wir beim TVN aktuell grundsätzlich (noch) gut aufgestellt sind. Mit Blick in die Zukunft ist die Kräfteteilung aber in jedem Fall für beide Seiten nutzenstiftend und sinnvoll. Die sehr guten Gespräche mit dem TVB haben bei allen Beteiligten neue Motivation entfacht, die es nun gilt in die Tat umzusetzen.“

Die neue SG strebt bei den Erwachsenenteams von Männern und Frauen die Etablierung in der jeweiligen Landesliga mit weiterem Blick nach oben an, während im Jugendbereich eine durchgängige Besetzung aller Altersklassen sowie die Erarbeitung eines ganzheitlichen Ausbildungskonzepts mittelfristige Zielsetzungen sind.

21 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page