top of page
SG Gesamt Web.jpg

Tabellenführer zu stark für die Hummeln

Landesliga Frauen AES:

SG Neuthard/Büchenau – SG KIT/MTV Karlsruhe 24:32 (11:18)


Am Sonntag Nachmittag empfingen die Hummeln I den ungeschlagenen Tabellenführer SG KIT/MTV Karlsruhe zum ersten Saisonspiel im neuen Jahr. Nachdem man sich im Hinspiel sehr gut geschlagen hat, gingen die Hummeln diese schwere Aufgabe mit viel Motivation und Optimismus an.

Zu Beginn zeigte sich ein ausgeglichenes Spiel, bei welchem man den Gegner mit einer offensiven Abwehr gut im Griff hatte. Nach der 10. Minute konnte sich der Tabellenführer erstmals um einige Tore absetzen, sodass Trainer Sebastian Krieger in der 19. Minute beim Stand von 6:12 die erste Auszeit nahm. In der Folge konnten sich die Hummeln, unter anderem durch eine starke 7m Ausbeute von Luisa Bohn (5/5), wieder auf drei Tore herankämpfen. Bis zur Halbzeit gaben die Karlsruherinnen allerdings nochmal Gas, sodass bei einem Stand von 11:18 die Seiten gewechselt wurden.


Die Gastgeberinnen stellten nun eine defensive 6:0 Abwehr, welche direkt Wirkung zeigte. In Folge konnte man durch einen vier-Tore-Lauf gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit in der 35. Minute erneut auf vier Tore (16:20) verkürzen. Leider konnte dieser Abstand nicht gehalten werden und die Gäste zogen wieder davon. Die Zweite Hälfte war vor allem geprägt durch Romina Sauermann, Torfrau der Hummeln, welche in ihrem ersten Rundenspiel nach der Verletzungspause direkt mehrmals mit schönen Paraden glänzte.


Am Ende steht ein 24:32 auf der Anzeigetafel. Obwohl die Niederlage am Ende auch 2-3 Tore geringer hätte ausfallen können, dürfen die Hummeln mit ihrer Leistung angesichts der Tabellen Situation insgesamt durchaus zufrieden sein. Jetzt gilt es die positiven Dinge mit in die nächsten beiden Trainingswochen zu nehmen und an den Defiziten zu arbeiten, bevor es in zwei Wochen nach Neuenbürg geht. Nach dem Sieg durch eine starke Mannschaftsleistung im Hinspiel sind die Hummeln höchst motiviert, dort zwei wichtige Punkte einzufahren.


Für die SG spielten:

Romina Sauermann und Clara Boppré im Tor,

Sarah Betz, Luisa Trück, Corinna Storck (4), Hanna Gerdon, Hanna Brunner (7), Luisa Bohn (5), Franziska Wegmann, Leonie Voss (5), Jule Zawierucha (3), Nadine Heugel, Laura Krezo, Lena Heneka




90 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page