top of page
SG Gesamt Web.jpg

Emotionaler letzter Heimspieltag

Aktualisiert: 15. Apr.

Am letzten Heimspieltag der ersten Saison als SG Neuthard/Büchenau war nochmals alles geboten: vier tolle Handballspiele, Kampf, Emotionen und ein buntes Rahmenprogramm.


Den Auftakt machten die Hummeln II, die in ihrem letzten Saisonspiel gegen SSC Karlsruhe wieder alles rein geworfen haben und - dem Ergebnis zum Trotz - eine gute Leistung ablieferten. Die junge Truppe, die mit vielen Jugendspielerinnen ergänzt wird, hatte die gesamte Saison über einen schweren Stand, aber immer alles gegeben und ist mit Bravour als Team aufgetreten.


Im zweiten Spiel des Tages konnten die Hornets II gegen den TV Malsch einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf einfahren. Bei nun noch zwei ausstehenden Spielen ist für das Team weiterhin alles drin, die Daumen sind gedrückt! Vor der Begegnung wurden mit Timo Schäfer, Steffen Schulte und Steffen Ruhland gleich drei verdiente Spieler verabschiedet, die ab sofort kürzer treten werden. Sehr schade ist der Ausstand von Timo Schäfer, der mit nur 25 Jahren bereits die dritte Knie-OP über sich ergehen lassen musste und daher aus gesundheitlichen Gründen aufhören muss. Steffen Schulte konzentriert sich nach Hausbau und Familiengründung mehr auf seine Familie, während Steffen Ruhland den Fokus nun vollends auf die Aktivitäten der Freizeitgruppe verlagert. Aber auch auf der Trainerposition gibt es eine Veränderung: Marcel Henschel steht nach 6 Jahren leider nicht mehr als Coach zur Verfügung, hat aber angekündigt in der AH weiter wirbeln zu wollen.


Auf die Hummeln wartete in der dritten Begegnung der Tabellenletzte aus Malsch. Unsere Mädels lösten die Aufgabe sehr souverän, boten ein starke Leistung und machten einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt. Das Team bleibt auch in der neuen Saison nahezu unverändert zusammen, lediglich Rebecca Marquardt wird die Hummeln aufgrund eines anstehenden Wohnortwechsels verlassen. Auch sie wurde vor der Begegnung verabschiedet.


Vor Spielbeginn der Hornets I wurde es dann nochmal richtig emotional. Marvin Kikillus muss verletzungsbedingt leider schon früh seine Karriere beenden und wurde ebenso verabschiedet wie Christopher Wild, Trainer des Teams. Christopher hat vier Jahre lang die Mannschaft hervorragend angeleitet und weiterentwickelt. In dieser Zeit ist man eng zusammen gewachsen, umso schwerer fällt daher auch dieser Abschied. Was dann folgte stellte alles bisherige in den Schatten: unter Beteiligung der zuvor geehrten Frauen Lisa und Svenja wurden Sascha Duhn und Fabian Sommer gebührend verabschiedet. Standing Ovations, ein professionell eingesprochener Trailer sowie die Aufnahme in die "Hall of fame" durch eigens angefertigter Banner läuteten das große Finale ein.


Sascha Duhn war 18 Jahre lang durchgängig in der Ersten Mannschaft von TVN und SG aktiv. Er war Torschütze unzähliger sehenswerter Treffer, dabei war der Tempogegenstoß immer seine Spezialität. Nach Hausbau und Familiengründung scheint jetzt der richtige Zeitpunkt für den Rücktritt von den Aktiven gekommen zu sein.


Fast 20 Jahre lang war Fabian Sommer fester Bestandteil und Leistungsträger der Ersten Mannschaft. Unvergessen bleiben die "Knickwürfe" und die Dynamik des Sympathieträgers, der über die Jahre hinweg trotz immer wieder aufkommender Lockrufe höherklassiger Vereine "seinem" Verein treu blieb. Mit Fabian verliert die SG einen unfassbaren Spieler, der sein Können jedoch zukünftig im Jugendbereich einbringen wird. Hier ist die Installation eines Stützpunkttrainings unter seiner Leitung vorgesehen.


Das folgende letzte Saisonspiel konnten beide scheidenden Spieler nochmals nutzen um zu zeigen, was sie nach wie vor zu leisten im Stande sind - die heimischen Anhänger dankten es mit frenetischem Beifall und Standing Ovations. Der deutliche Sieg gegen die TGS Pforzheim wurde dabei fast zur Nebensache. Ehe nach Spielende die Saison bis in die Morgenstunden ausgeklang, durften sich beide noch über Videogrüße vieler (ehemaliger) Weggefährten freuen.


Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Anhängern, die über die gesamte Saison sehr zahlreich unsere Spiele besucht haben. Allen verabschiedeten Akteurinnen und Akteuren wünschen wir auch auf diesem Weg noch einmal nur das Beste für die Zukunft. Darüber hinaus geht der Dank an alle Aktiven auf und neben der Platte - Ihr habt einen tollen Job gemacht und der SG Neuthard/Büchenau damit ein super Premierenjahr beschert. Wir sind auf einen sehr guten Weg und wollen in den nächsten Jahren gemeinsam die nächsten Schritte gehen. Freuen wir uns auf das was noch kommt!


Frauen Bzl 2: SG Neuthard/Büchenau - SSC Karlsruhe 20:32 (8:16) Nicole Harmuth 1/1, Sabrina Hosch 1, Ulrika Klein, Marisa Neuberth, Katharina Leibold, Nadine Steinmetz, Carlotta Feldmann 4, Alisa Roth, Thara Rieth 2/1, Paula Grimm, Annabelle Hartmann 4, Anna Bohn 8/2, Jana Schlörb-Gartner, Celine Kodal


Männer BzL 1: SG Neuthard/Büchenau - TV Malsch 34:29 (14:12) Tim Mandel 2, Marvin Roth 5, Florian Veith, Eric Brunner, Steffen Ruhland, Nico Schäffner 1, Timo Schwab 5, Steffen Schulte, Axel Zimmermann 5/2, Eric Zöllner 3, Jannik Weischedel 4, Linus Henschel, Jendrik Vornholt 7, Mirco Wegner 2


Frauen Landesliga AES: SG Neuthard/Büchenau - SG Maslch/Hardt 37:20 (20:10) Romina Sauermann, Sarah Betz 1, Luisa Trück 1, Corinna Storck 9, Hanna Gerdon 2, Hanna Brunner 5, Luisa Bohn 6/4, Amelie Dickgießer 2, Franzi Wegmann 1, Leonie Voss 4, Jule Zawierucha 1, Rebecca Marquardt 2/1, Nadine Heugel 3, Clara Boppré


Männer Landesliga AES: SG Neuthard/Büchenau - TGS Pforzheim II 38:26 (16:12) Lukas Jaedicke, Manuel Moritz 3, Patrick Zweigner 4, Fabian Sommer 4, Sebastian Krieger 2, Dominik Kistner 3, David Klein 5, Sebastian Greulich, Nick Grausam 5, Robin Masselautzky, Sascha Duhn 8/1, Jannik Jonker 4, Max Greil, Matthieu Bederke






669 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page